D & K Fenster und Türen Mannheim

Definition der Schichten bei Fenster Verglasung

Das steckt hinter den Zahlen bei Fenster Verglasung?

Was bedeuten die Angaben zu den Verglasungsschichten / Verglasungsdicke wie beispielsweise
24 4/16/4

Manchmal ist die erste angegebene Zahl die Gesamtsumme der Verglasungsdicke, inklusive der Hohlräume zwischen den Scheiben.
Somit bedeutet 24 4/16/4 so viel wie
24mm = 4mm Scheibe + 16mm Hohlraum + 4mm Scheibe

Schichtendicke Bezeichnung
4/16/4
Zweischeibige Fenster
Eine Kammer mit einer Dicke von 16mm zwischen zwei 4mm dicken Scheiben
Dicke des Scheibenpakets insgesamt = 4 + 16 + 4 = 24 mm
4/16/4/16/4
Dreischeibige Fenster
Zwei Kammern mit einer Dicke von je 16mm zwischen drei 4mm dicken Scheiben
Dicke des Scheibenpakets insgesamt = 4 + 16 + 4 + 16 + 4 = 44 mm
33.1/16/4
Zweischeibige Fenster mit Sicherheitsglas außen
Eine Kammer mit einer Dicke von 16mm zwischen zwei Scheiben
Äußere Scheibe ist eine doppelschichtige mit zwei Lagen 3mm dickem Glas und einer 0,4mm dünnen reißfesten PVB Folie (PolyVinylButyral) dazwischen (Verbundsicherheitsglas).
Somit ist die äußere doppelschichtige Scheibe insgesamt 6,4mm dick
Dicke des Scheibenpakets insgesamt = 6,4 + 16 + 4 = 24 mm
44.2/16/4/16/4
Dreischeibige Fenster mit Sicherheitsglas außen
Zwei Kammern mit einer Dicke von je 16mm zwischen drei Scheiben
Äußere Scheibe ist eine doppelschichtige mit zwei Lagen 4mm dickem Glas und zwei 0,4mm dünnen PVB Folien dazwischen (Verbundsicherheitsglas).
Somit ist die äußere doppelschichtige Scheibe insgesamt 8,8mm dick
Dicke des Scheibenpakets insgesamt = 8,8 + 16 + 4 + 16 + 4 = 48,8 mm

Fenster-Konfigurator Gebräuchliche Abkürzungen bei Fenstern und Montage